Neu hier?

Du bist zum ersten Mal auf der Seite und weißt überhaupt nicht was los ist?  Vor ungefähr zwei Jahren habe ich angefangen, Blogs verschiedenster Sparten zu lesen und dachte mir: Cool, sowas brauch ich auch. Aber über was kann ich schreiben? Die Bloggerlandschaft ist groß und ich war fast ein bisschen eingeschüchtert, was es da draußen schon alles gibt.

_MG_7729

Ebenfalls vor zwei Jahren hat mir mein Chef mitgeteilt, dass es vorerst keine Anschlussstelle an mein PR-Trainee-Programm im Unternehmen gibt. Toll! Einen ganzen Abend saß ich mit zitternder Unterlippe und ein paar Gläschen Wein in meiner Küche und habe mich gefragt, was ich denn jetzt machen soll. Gerade mal den ersten Job hinter mir und jetzt geht die ganze Sucherei von vorne los. Na klasse! Schon in der Nacht wurde ich ein wenig zappelig und gleich am nächsten Morgen stand fest: Yeah, ich mache eine Weltreise – wollte ich eh schon immer machen, habe ich lange genug darauf gespart – wenn nicht jetzt, wann dann? Und schon stand das Thema für den Blog fest:

Reisen!

Am Anfang war ich ein wenig übermütig und dachte: Jawohl, ich mache einen richtig krassen Reiseblog, gebe Tipps und Tricks für Reiseneulinge, schreibe Empfehlungen für Hostels, überlege mir geile Reiserouten, die ich an meine Leser weitergeben kann- und so weiter. Dann habe ich mir überlegt, dass mir das eigentlich viel zu stressig ist, denn eigentlich hab ich einfach nur Bock, euch ein paar lustige Geschichten zu erzählen.

Meistens passieren geile Sachen, manchmal aber ziemlich Beschissene – deswegen der Titel „von rosarot bis kackbraun“ – eigentlich fast wie im richtigen Leben. Außerdem bin ich der Meinung, dass ich mit dem Namen cats-cosmos auch noch weiter greifen kann – ich erzähle hier auch übers Leben im Allgemeinen. Geile und beschissene Sachen passieren ja schließlich ständig – ihr kennt das.

Immer wenn´s was Neues gibt, findet ihr das auf meiner eigens dafür geschaffenen Facebookseite:

www.facebook.com/catscosmos

Alles klar?

Cat

 

 

 

 

 

 

5 Comments

  • dana sagt:

    Hallo Cathrin,

    ich habe eben Deinen Bericht auf GMX über Koh Phayam gesehen und ich bin sehr traurig darüber. Durch solche Traveler wie dich die sich in Blogs auf GMX über „Geheimtips“ auslassen wird es eben genau diese Geheimtips bald nicht mehr geben!! Ich fahre seit 15 jahren auf diese Insel und es kommen immer mehr Partytouristen hergeschwemmt die das schöne von Dir angepriesene Flair der Insel verändern.
    Geheimtips sollten, damit sie diese auch bleiben, von Mund zu Mund sozusagen geheim weitergegeben und nicht gross im Internet verbreitet werden.

    Dana

    • Cat Cat sagt:

      Hi Dana,

      ich kann deinen Unmut verstehen und das tut mir sehr Leid, vor allem, wenn du in dieser kleinen Insel dein persönliches Idyll gefunden hast. Tatsächlich bin ich aber eine der letzten, die über Koh Phayam berichtet hat – die Reise&Preise und der Lonley-Planet-Guide sind bereits voll davon. Es ist schwierig, als Reisebloggerin über interessante Destinationen zu berichten, über zB Koh Tao will man schon lange nix mehr lesen. Mit Sicherheit wird sich Koh Phayam verändern, aber bestimmt nicht wegen meinem kleinen Artikel 😉 Ich hoffe, dass du dich trotzdem weiterhin so wohl wie immer dort fühlst!

      LG Cat

  • Torsten sagt:

    Hi Cat!

    Habe deine Blogs durch Zufall entdeckt,finde ich klasse deine Berichte!
    Du bist zu beneiden,da wäre ich auch gerne,war schon (erst)10 mal in Thailand,aber immer nur BKK und Phuket!
    Leider fehlte immer die Zeit bzw wenn man sich dann mal auskennt ist es eben wie zu Hause!
    Fahre aber z.B. Phuket immer nur in Nebensaison,d.h. ab April bzw vllt noch Songkran,dann wirds ruhiger,vor allem Patong meide ich wegen Touris und Trubel.Gibt so schöne Flecken dort abseits der Touristenströme,einfach mal ins Hinterland mit dem Moped fahren,passt schon.
    Leide war ich 2012 das letzte Mal dort,seitdem gesundheitliche Probleme und dementsprechenden Jobverlust etc…
    Ich hoffe ich darf (kann) nächstes Jahr in meine 2. Heimat,denn so fühlt es sich auch für mich immer an und ich kann sogar etwas Thai!

    Khop khun Khrab ,Greets Torsten

    • Cat Cat sagt:

      Hi Torsten!

      Schön, von dir zu hören! Wenn du 2012 das letzte Mal in Thailand warst, solltest du dringend in den Flieger steigen, so lange Abstinenz würde ich ja gar nicht aushalten 😉 Mit der Sprache hier komme ich leider immernoch auf keinen grünen Zweig, das ist eine Schande. Muss ich mich dringen mal ranhalten.

      Ich drücke die Daumen, dass es nächstes Jahr wieder für dich klappt!

      Ganz liebe Grüße,

      Cat

  • Regina sagt:

    Hi Cat,
    habe erst mal nach deinem Alter geschaut (grins)…ich bewundere dich für deinen Mut und überhaupt sich das Leben mit wesentlich mehr an Sonnentagen zu gestalten und wenn es geht, auch davon zu leben, das wäre jetzt meine Frage…ist das auch was für ältere Kandidaten? Hat man auch Chancen als 52 jährige als Strandtester oder Hoteltester zu arbeiten, eigentlich egal wo, hauptsache in südlichen Gefilden oder Asien, Südamerika? Kannst du mir ein paar Tipps geben,? Ich war 2014 auf Koh Pangan oben im Norden, für mich mit Abstand der erholsamste Urlaub, den ich bisher gemacht habe. Im November eine tolle Reisezeit, da wenig los war, ausser der Party, ansonsten hatte ich total meine Ruhe und konnte einiges an Yoga und Meditationen da in den vielen tollen Gesundheitszentren machen, eine tolle Erfahrung, bien viaje Regina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*