Muscheln in einer Parmesan-Weißwein-Specksoße

DSCN5445

Wenngleich die Seafood-Hasser bereits beim Anblick meines Titelbildes würgend über der Schüssel hängen, habe ich heute ein ganz besonderes Schmankerl für die Gourmets unter euch! Ich nenne es „Muscheln à la Cat“, auch wenn ich die Idee aus irgendeinem Restaurant in Auckland geklaut habe. Nach langem Hin und Her und jahrelanger Muschel-Koch-Erfahrung habe ich mir die Vorgehensweise selbst ausgedacht und war mit meinem Ergebnis mehr als zufrieden, weshalb ihr es in voller Vorfreude einfach nachkochen könnt. Was brauchen wir? Das hier:

Weißwein                              Knoblauch

Frühlingszwiebeln                  Karotte

Speck                                    Brühwürfel

Parmesan                              Thymian

Petersilie                                 Zitrone

Und weil ich gerade im Muschelparadies sitze und mir langweilig war, habe ich die Muscheln mit meinen 2 fleißigen Helferlein selbst gefangen!

DSCN5423

DSCN5430

DSCN5436

DSCN5445

Los geht’s!

Zunächst müssen die Muscheln extrem lange gewaschen werden, da ich sie nach unserer Aktion „Wildmuscheln“ nenne und dementsprechend auch sehr wildes Zeug in und an den Muscheln sitzt, unter anderem Asseln, Sand und irgendwelche Meeresablagerungen. Auch ein paar Krebse haben wir in unserem Sortiment gefunden, die leider Pech gehabt haben und ebenfalls in den Topf gekommen sind.

Früher habe ich einen Sud gekocht, bis ich irgendwann auf den Trichter gekommen bin, dass sie gedämpft eigentlich besser schmecken. Diesmal entscheide ich mich für einen bunten Mix aus beiden Varianten.

DSCN5455

Für die Soße braten wir 1 Zehe Knoblauch mit einer Zwiebel und Speck an. Abwarten, aber nicht anbrennen lassen! Dann mit 200 ml Weißwein ablöschen und einköcheln lassen. Nun kommt der leckere Spezialgeschmack dazu: Parmesan! Ca 200 gr Parmesan reinhobeln und solange warten, bis er geschmolzen ist. Wer ein bisschen mehr Soße braucht, muss den guten alten Brühwürfel einsetzen und einen Schuss Wasser dazu kippen. Danach mit Pfeffer, Salz und Schmand abschmecken, in die Ecke stellen und vorerst nicht weiter beachten.

Und jetzt kommen die Muscheln. In einem Extra-Topf 2 Zehen Knoblauch, einen Bund Frühlingszwiebeln sowie 2 Karotten anbraten, dann die Muscheln dazufügen. Deckel drauf, 5 Minuten warten. Anschließend kippen wir eine ordentliche Pulle Weißwein rein. Eigentlich sollten sich die Muscheln nach 10 Minuten öffnen. Unsere Muscheln waren allerdings so dermaßen groß, dass wir 20 Minuten warten mussten. Sobald sich alle Muscheln geöffnet haben, kippen wir unseren Topf Soße dazu und rühren einmal deftig durch. Zum Schluss zerhacken wir noch Petersilie und Thymian und mischen den Kräuterhaufen unter!

DSCN5461

Als I-Tüpfelchen wird eine ganze Zitrone über dem Topf ausgepresst.

Fertig! Dazu passt Salat und Baguette!

Guten Appetit!

 

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*