8 Tipps, wie dein Air-Asia Inlandsflug zu einem ultimativen Vergnügen wird

Foto am 25.11.14 um 16.25 2

 

  1. Buche 2 Tage vor Abflug und nutze unbedingt die Hauptseite von Air-Asia, weil es dir irgendwelche Vollpfosten am Vortag empfohlen haben. Durchlaufe währenddessen einen 2-stündigen Prozess und stelle am Ende fest, dass deine Kreditkarte auf der zuständigen Homepage nicht akzeptiert wird. Registriere danach, dass auch all deine anderen Kreditkarten nicht angenommen werden. Prüfe den Sachverhalt in Foren, um zu den Entschluss zu kommen, dass Air-Asia derzeit nahezu alle Arten von Kreditkarten verweigert und starte die Flugbuchung erneut über Expedia. Nimm dann unbedingt einen beschissenen Flug zu einer beschissenen Uhrzeit, denn den ursprünglich Gewünschten wirst du bei Expedia nicht finden.
  1. Lass dich nach all den Strapazen zunächst massieren und stelle währenddessen fest, dass du vergessen hast, dein Gepäck einzuchecken. Erledige das unbedingt einen Tag vor Abflug, da du sonst beim Check-In massiv draufzahlen musst.
  1. Zahle beim Check-In trotzdem massiv drauf, da das Buchungssystem von Air-Asia deine Gepäck-Vorbereitungen ignoriert hat. Vielleicht hast du es aber auch verpeilt. Versuche nach dieser Erkenntnis am Flughafen so schnell wie möglich, deinen Rucksack umzudisponieren und entferne 6 Kilo, um ihn leichter zu machen. Nimm dazu einen Riesenhaufen nasse Dreckwäsche und stopfe Diese in eine gammelige Plastiktüte. Versuche, das Ganze als Handgepäck durchgehen zu lassen, neben deinem 5 Kilo Handgepäckrucksack. Und deinem Umhängebeutel. Und deinem Kissen. Gehe zurück nach Los und überlege dir was Neues, denn diese Lösung funktioniert nicht.

Foto am 25.11.14 um 16.25 2

  1. Diskutiere bis kurz vor Abflug mit dem Arschloch am Counter und lass dich auf eine neue Lösung ein. Wenn du einen Reisepartner hast, löse es so: Entleere den einen Rucksack auf unter 10 Kilo und befülle den Anderen auf maximal 15 – somit kannst du den Schweren für aberwitzige 900 Baht einchecken, den Leichten nutzt dein Partner als Handgepäck und muss wegen dem geringfügigen Gewicht nichts zahlen.
  1. Lass dir bei der Handgepäckkontrolle all deine Kosmetikartikel abnehmen – oder denke zuvor darüber nach, dass du dein Hauptgepäck als Handgepäck eincheckst und solche Substanzen nicht erlaubt sind.
  1. Fange einen Riesenstreit mit gegenseitigen Schuldzuweisungen mit deinem Reisepartner an, kaufe dir zur Beruhigung ein Bier und lass unbedingt deine Bordkarte irgendwo in der Abflughalle liegen.
  1. Suche die verdammte Bordkarte!
  1. Steige farblos in das Flugzeug ein und überlege dir, ob du diesen Gesamtvorgang beim nächsten Mal irgendwie optimieren kannst!

 

GUTEN FLUG!

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*