Koh Phangan ABC

12744703_1130028757015550_359169505272355350_n

A            Amsterdam Bar

Die Musik und die fette Rauchschwade, die über der Bar hängen, sind eigentlich fast schon zu klischeehaft, als dass es in irgendeiner Form gut sein könnte. Aber doch, die Amsterdam Bar ist definitiv eine extrem coole Location mit dem wohl besten Sunset der ganzen Insel. Wie der Name vermuten lässt, kann man sich hier Tüten kaufen und diese auch rauchen, neben der überragenden Aussicht wohl einer der Hauptgründe, warum die Bar von früh bis spät gut besucht ist. Der Pool ist natürlich auch der Knaller. Direkt davor stehen Taxen bereit, damit niemand angetüdelt durch die Gegend fahren muss.

12744703_1130028757015550_359169505272355350_n

B            Ban Sabai

Ein Psytrance-Schuppen direkt am Strand. Hier gibt es nach jeder offiziellen Kommerzparty eine Afterparty am nächsten Tag, die von 16 bis 2 Uhr geht. Dann geht das Licht an und alle sind entsetzt. Die Location ist fantastisch, überall hängen Hängematten in den Bäumen für all diejenigen, die die extrem schnelle Musik nicht verkraften und lieber chillen wollen.

943970_1121074304583948_7323717949459418533_n

C            Chocolate House

Das Chocolate Haus ist eine Institution. Ein kleiner, mysteriöser Tempel, in dem immer Räucherstäbchen qualmen. Hier trifft man sich zum gemütlichen Beisammen sein, nebenan gibt es super gute Schokolade, zum Beispiel mit Meersalz und Ingwer oder Orangen und Wurzeln. Wer keinen Geist hat, sich großartig spirituell auszutauschen kann direkt am Straßenverkauf einkaufen. Da steht ein Mann mit Hut, der sieht aus wie Charlie aus der Schokoladenfabrik und verkauft das edle Zeug. Unfassbar teuer, unfassbar lecker.

DSC_0409

D            Dome

Ein Saunatempel im Nordweste der Insel. Ab 18 Uhr kann man sich hier entspannt ausruhen, bekommt einen Sarong und eine Kokosnuss und los geht’s mit der Sauna beziehungsweise Dampfbad . Sobald es dunkel wird, sitzen alle um ein Lagerfeuer auf gemütlichen Matten und erzählen sich was, viele sind Anhänger des Koh Phangan-Yoga- und Detox-Kults. Ein bisschen Yoga & Pilates, ein bisschen Spa&Massage, außerdem gibt es ein Restaurant mit abgefahrenen Speisen.

11947488_879975908755224_7689424781955956632_n

E            Eden Garden

Top-Location zum Feiern an der Ostküste, hier knallts immer Samstags gewaltig und zwar bis zum nächsten Mittag. Danach gibt es eine Afterhour im besten Hostel von ganz Haad Yuan: Das Ocean Rock. Der Club liegt inmitten von fetten Felsen direkt am Meer, der Sound von Techno bis House ist überragend und die Leute meistens cool. Wenig Fullmoon-Party-Publikum.

IMG_5621

F            Foodmarket

Mit Sicherheit kein Geheimtipp, denn wer den Foodmarket nicht kennt, war nicht auf Phangan. Hier wird schon am Nachmittag aufgebaut, geöffnet ist bis 22 Uhr. Von extrem fettig bis ultra vegan gibt es hier alles Mögliche. Eigentlich geht man dorthin, um günstig zu Essen. Da die Auswahl aber so enorm groß ist, kauft man sich meistens fünf verschiedene Schmankerl und zahlt dann final trotzdem soviel wie im Restaurant. Ein Teufelskreis.

DSC_0264

G            Guys Bar

Öffnet ihre Pforten am Freitag und ist für mich der beste Club der ganzen Insel. Richtig geile Location im Dschungel am Arsch der Welt aka Haad Tien. Wer nicht am Beach wohnt, muss mitten in der Nacht von Haadrin kommend mit dem Boot hinfahren. Hier lohnt sich ein Tagesrucksack , denn wer Samstagmorgen aus der Guys Bar stolpert, kann den ganzen Tag am Strand auskomern, bis am Abend der Eden Garden öffnet.

Bildschirmfoto 2016-04-14 um 13.47.15

H            Haad Khom

Ein Vorzeigestrand und zugleich einer der schönsten der Insel: Haad Khom oder auch Coconut Beach ist winzig klein, hat leuchtend blaues Wasser, schneeweißen Sand und meterhohe Palmen. Sieht aus wie aus dem Bilderbuch und liegt ein bisschen versteckt neben Chaloklum, so dass nicht jeder auf Anhieb darauf kommt, vorbei zu fahren. Somit hat man seine Ruhe.

Strand für Ruhesuchende

I            Infinity

Ich war immer der Meinung, das Infinity ist ein total versnobbter Club, in dem nur Proleten rumhängen. Ist bei den Abendveranstaltungen auch so, aber tagsüber kann man da echt schön Relaxen, es gibt einen Pool, Liegematten mit Getränkeservice und richtig dicke Palme direkt am Meer. Dazu gehört ein Restaurant, in dem man sich auch mal Ente a L órange rauslassen kann.

DSC_0223

J            Joints

Der Lückenfüller, denn für den Buchstaben J ist mir nichts eingefallen. Joints kann man hier häufig über die Ladentheke kaufen, wer beim Rauchen erwischt wird, kann allerdings tief in die Tasche greifen: Ein Bekannter hatte letztens auf seiner Bungalowterrasse was weggeraucht und wurde ungünstigerweise von der Polizei beobachtet und verhaftet. 1200 Euro hat dieser lustige Spaß auf Anhieb gekostet, nächste Woche gibt es dann noch eine tolle Gerichtsverhandlung auf Koh Samui. Happy Holiday!

K            Koh Ma

Eine coole kleine Insel, die dem Strand Mae Haad vorgelagert ist. Bei Ebbe kann man hinlaufen, weil sich das Meer in der Mitte teilt und sich ein kleiner Sandstreifen bildet. Wer auf der Insel einschläft, während die Flut einsetzt, hat Pech gehabt: Dann wird zurück geschwommen!

Auf einer Sandbank brechen die Wellen

L            Lighthouse

Wenn es nicht in Haadrin wäre und nicht soviel Fullmoon-Party-Publikum angezogen werden würde, wäre es wohl der zweitbeste Club auf der Insel. Richtig geile Location, eingemauert in Felsen, hier kann man ebenfalls Feiern, bis die Sonne aufgeht. Die besten DJs legen ab früh um 6 auf. Wer nicht tanzt, sitzt auf ein kleines Schwätzchen auf den Felsen im Meer rum.

IMG_6158

M             Mushroomshakes

Gibts hier in einigen Bars und Clubs zukaufen und wird vor allem auf der Fullmoon-Party mittlerweile wie Bier reingekippt, dementsprechend sieht das Publikum am frühen morgen auch aus. Die einen mögens zum Feiern, die anderen zum Blödsinn treiben in der freien Natur. Kann man machen, muss man aber nicht wenn man konstant Herr seiner Sinne bleiben will. Geht häufig auch in die Hose, hier auf Phangan kursieren die wildesten Geschichten. Wer overdosed durch die Gegend läuft, sieht auf jeden Fall unfrisch im Gesicht aus.

N             Niras Massage

Auf Phangan gibt es alle fünf Meter einen Massagesalon und einer davon ist mit Abstand der Beste: Oben in Mae Haad, direkt am Strand, sehr schöne Atmosphäre. Hier gibt es eine Spezialmasseusin, die eine Extra-Ausbildung hat, was den Nacken betrifft: Am Ende jeder Massage wird diese an den empfindlichen Nackenbereich gelassen, hier führt sie ein paar abgefahrene Moves durch, die sich nicht wirklich gut anhören, weil man meinen könnte, sie bricht einem das Genick. Es ist aber extrem effektiv, danach fühlt man sich, als würde man auf einer Wolke laufen.

_MG_7625

O            Orion Healing Center

Toller Laden im Westen mit einer geilen Atmospähre. Hier gibt es Yoga und veganes Essen, viele nisten sich sogar wochenweise ein und machen ganze Detox-Programme mit. Bei diesen Programmen bekommt man zweimal täglich eine Darmspülung, was mit Sicherheit ganz toll ist. Ich selbst habe es nicht ausprobiert, aber die ganzen Detoxer, die da rumhängen sehen schon sehr frisch aus, das stimmt.

P            Phangan-Tattoo

Kann gut aussehen, wenn man es mit der Maschine oder einem Bamboostick machen lässt. Das eigentliche Phangan-Tattoo ist aber ein anderes, und zwar die zerkratzte und zerschundene Haut , die noch übrig ist, nachdem man sich mit dem Roller einmal ordentlich auf die Straße gelegt hat. Keine Seltenheit auf der schönen Insel, hier passieren wirklich überdurchschnittlich viele, häufig sehr beschissene Unfälle. Obacht!

Bamboo-Tattoos sind weit verbreitet in Thailand

Q            Quallen

Quallen sind scheiße und eigentlich kein großes Problem auf Phangan, hin und wieder trifft man ein paar, aber nur an ausgewählten Stränden. Tut unfassbar weh und falls man wie ich dann doch von einer angegriffen wird, hilft als Gegenmittel Essig für die Wunde und Mojito für den Kopf.

IMG_3574

R            Rastahome

Eine gemütliche Bar im Jamaica-Style, die sich wundebar zum Chillen eignet. Befindet sich im Nordwesten der Insel bei Haad Yao und veranstaltet hin und wieder witzige Konzerte, bei denen viele Locals abhängen und geile Musik machen. Ist eigentlich als gemütliche Veranstaltung gedacht, kann aber durchaus auch eskalieren und bis in die frühen Morgenstunden gehen.

545602_14093013560022498108

S            Secret Mountain

Der Secret Mountain ist so dermaßen secret, dass ich ihn selbst heute noch nicht finde, wenn ich nicht irgendjemanden hinterher fahre. Der steht weder auf der Karte noch ist es sonderlich gut ausgeschildert, ein bisschen Glück braucht man schon, um dieses wunderbare Fleckchen Erde zu finden. Hoch oben in den Bergen, mit fetten Swimmingpool und Blick über Phangan.

DSC_0373

T            Taboon

Middle Eastern Cafe oben in Srithanu und einer der wenigen Läden, der schon früh um sieben aufmacht und eine Bomben-Internetverbindung hat. Genau das Richtige für jeden, der online vielleicht ein bisschen was arbeiten muss. Das Essen reicht von Shakshuka bis Malawach, ist extrem lecker, schreit aber augrund der vielen verrückten Gewürze schon beinahe nach Durchfall.

U            Utopia

Eigentlich eine coole Unterkunft im Norden zwischen Mae Haad und Chaloklum, noch cooler ist aber die dazugehörige Three Sixty Bar. Hier gibts einen fetten Pool mit Bombensonnenuntergang, hin und wieder werden Flyer verteilt, dann legt ein DJ zum Sunset auf.

12524217_191691241216795_2030325519460327904_n

V            Vegan Food

Der Renner auf Koh Phangan, ganz besonders im Yogi-und Detoxerviertel Srithanu. Hier wohnen extrem viele Menschen, die den gesunden Kult im vollen Ausmaße zelebrieren. Nüsse, Cremes ohne Geschmack und ohne alles, Kräuter und was sonst noch so dazu gehört. Wer das nicht mag, ist auf Phangan trotzdem bestens bedient, an jeder Ecke wird geiler Fisch und anständiges Fleisch gegrillt.

W            Wasserfälle

Die Wasserfälle auf Phangan können echt schön sein, solange man nicht in der Trockenzeit reist, denn dann sind sie ein einzige Rinnsaal, das Ganze als Wasserfall zu betiteln wäre frech und irreführend. In diesem Jahr hatte ich leider kein Glück, ich kenne aber einen geilen, namenlosen Wasserfall zwischen Haad Salad und Mae Haad. Wobei das eigentlich auch kein Wasserfall ist, sondern ein winziges Becken, in das Wasser läuft. Irgendwie schön.

254961_2062286567478_103715_n

Y            Yang Beach

Für Y hätte man jetzt auch Yoga nehmen können, aber dass das hier auf der Insel der absolute Renner ist, ist vielleicht im vorangegangen Text schon deutlich geworden. Deswegen kommt hier der Yang Beach an der funky Ostküste, den man so eigentlich nicht wirklich auf dem Schirm hat, weils da einfach nichts gibt. Gar nichts. Hier kommt man nur hin, wenn man es schafft, in Thong Nai Pan einen Bootfahrer zur Überfahrt zu überreden. Ein richtig geiler, menschenleerer Strand mit fettem Dschungel und eiskaltem tiefem Wasser. DSC_0698

Z            Zen

Über Zen aus dem Zen-Buddhismus gibts 1000 Bücher, alles in allem eine Lebenseinstellung, die auf Phangan im vollen Maße zelebriert wird. Mit sich selbst im Reinen sein, in der Gegenwart und nicht in der Zukunft leben, chillen. Ein Zustand meditativer Versenkung und da laufen einige Spezialisten rum, die auch diesen Kult im vollen Maße ausleben. Go with the flow. Koh Phangan eben.

kohsamet8

9 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*